Die Technik wurde von F. M. Alexander entwickelt und
wird seit 1894 unterrichtet

Der aus Australien stammende Schauspieler und Rezitator (1869-1955) ging davon aus, dass alle geistigen, seelischen und körperlichen Vorgänge im menschlichen Körper in Zusammenhang stehen, unser Organismus  also in jeder Aktivität eine Einheit darstellt. Er beobachtete jahrelang sorgfältig sich selbst und andere Menschen, wie sie ihre Körper im täglichen Leben oder bei speziellen Aktivitäten gebrauchen. Dadurch konnte er feststellen, wie sehr die Art und Weise, wie wir mit uns und unserem Körper umgehen, die Funktionsweise der Mechanismen des Körpers und des ganzen Organismus beeinflusst. Er entdeckte den nahen Zusammenhang zwischen Gebrauch und Funktion und Denken und Muskelaktivität.

Sowohl durch wissenschaftliche Erkenntnisse als auch durch Selbsterfahrung gelang es ihm, eine Methode zu entwickeln, die hilft, die automatisch gewordenen Reaktionsweisen, die für unseren Körper schädlich sind, zu stoppen, bewusst zu machen und durch eine neue, befriedigende Art und Weise mit sich selbst umzugehen, zu ersetzten.

Die Stütz- und Haltesysteme werden wieder aktiviert, der Organismus kann wieder effektiver arbeiten. Die
kinästhetische Einschätzung ( Eigenwahrnehmung ) wird wieder präziser. Das wiedererlangte psycho-physische Gleichgewicht bildet die Basis für eine geistige Wachheit und Präsenz. Dies führt zu einer achtsamen inneren Haltung und Ausrichtung, die getragen wird von Respekt und Liebe zu der Natur des Menschen und zu allen Wesen. So führt diese Methode bei intensiverer Beschäftigung mit den Prinzipien auch zu einer Geisteshaltung, die unserem Leben eine Richtung und Orientierung geben kann.

Auf Grund dieser sehr praxisorientierten und dennoch wissenschaftlichen Herangehensweise hat Alexanders Arbeit die Anerkennung von Wissenschaftlern und Ärzten erhalten, unter anderem die von zwei Nobelpreisträgern der Medizin und Physiologie sowie von neunzehn Medizinern, die in einem gemeinsamen Brief an das British Medical Journal den hohen wissenschaftlichen Wert seiner Arbeit hervorhoben.

Bekannte Künstler wie Aldous Huxley, der Musiker Sting, Schauspieler John Clease und Paul Newman haben die Prinzipien erlernt und angewandt. Linda und Paul McCartney haben die Technik angewandt und die Produktion eines Filmes über die Alexander-Technik unterstützt.

F.M. ALexander 1869 – 1955